Nächste Austragung: 31. Armadacup, 28. Oktober 2017

Armadacup erstmals mit Sprint-Cup

Nach dem Motto: noch attraktiver für die Ruderinnen und Ruderer wird am 31. Armadacup erstmals ein Sprint-Cup durchgeführt. Für dieses spektakuläre Event werden 8 Frauen und 8 Männer aus der internationalen Ruderszene eingeladen.

Der Start zum 1. Viertefinal erfolgt 250 m oberhalb des Stegmattsteges um 1130 h.
Die Strecke beträgt 250 m.

Zeitplan

Sprintcup (Start ca. 250 m oberhalb Stegmattsteg)
11:30 Uhr1. Viertelfinal Männer
11:33 Uhr1. Viertelfinal Frauen
11:36 Uhr2. Viertelfinal Männer
11:39 Uhr2. Viertelfinal Frauen
11:42 Uhr3. Viertelfinal Männer
11:45 Uhr3. Viertelfinal Frauen
11:48 Uhr4. Viertelfinal Männer
11:51 Uhr4. Viertelfinal Frauen
11:55 Uhr1. Halbfinal Männer
11:58 Uhr1. Halbfinal Frauen
12:01 Uhr2. Halbfinal Männer
12:04 Uhr2 .Halbfinal Frauen
12:10 Uhrkleiner Final (3./4. Platz) Männer
12:13 Uhrkleiner Final (3./4. Platz) Frauen
12:16 UhrFinal Männer
12:19 UhrFinal Frauen
C-Vierer (Start Wohleibrücke)
13:50 Uhr1. Serie
13:51 Uhr2. Serie
13:52 Uhr3. Serie
Armadacup
14:00 UhrWerkbucht

Abendprogramm

Samstag-Abend live im Festzelt: Bruno Dietrich

Neupositionierung

Der Armadacup ist der Top-Event der etwas anderen Art für Spitzenruderer und Spitzenruderinnen sowie für ambitionierte Breitensportlerinnen und Breitensportler.

Ab 2017 richtet sich der Armadacup neu aus und fokussiert sich auf die Ruderinnen und Ruderer d.h. die Skiff- und C-Gig Rennen. Die Neupositionierung hat zur Folge, dass wir künftig auf die Drachenboot- und Kanutrennen verzichten werden.

Die Drachenboot- und Kanurennen waren ein wichtiger und schöner Teil des Armadacups und wir bedanken uns bei allen, die in vergangenen Jahren teilgenommen haben.

Empacher
Bering
Laederach
Erima
Credit suisse
Eatelier